Denver Sightseeing

Nach einer kurzen und unruhigen Nacht genossen wir das Deluxe Continental Breakfast unseres Nächtigungsetablissements. Anschließend gab es eine Premiere – die erste Fahrt mit Uber! Bisher hatte die App mich nicht gelassen, sondern nur Fehlermeldungen produziert, aber heute klappte es dann: Unsere Chauffeuse Larcie Mary brachte uns nach Denver Downton zum Civic Center.

Wir trieben uns durch die Stadt, schauten aber weder ins Museum (keine Lust) noch ins State Capitol (nicht möglich) noch in die Münzprägeanstalt (keine freien Plätze). Dem wohlverdienten Stopp bei Starbucks folgte ein Bummel die 16th Street Mall hinab, eine 2 km lange Fußgängerzone mit unterschiedlichsten Geschäften. Leckerer Salat-Lunch bei Modern Market, und weiter gebummelt. Dann eine weitere Uber-Fahrt mit Steven, inklusive Diskussion über Brexit, Trump, und das Leben an sich.

In einem Einkaufszentrum kauften wir dann noch ein Fernglas, um die angekündigten Bären und Wölfe im Yellowstone Nationalpark besser sehen zu können, und ließen uns dann von einem leicht verwirrten Uberisten ins Hotel bringen. Man erlebt da schon so einiges bei der Sharing Economy…

Ami-Dinner bei Wendy’s, und nun ab ins Bett – denn morgen wird das Wohnmobil geholt! :)

USA 2016 – von Malta nach Denver

Dieses Jahr steht wieder ein “Ausflug” in die USA an. Von Denver geht es mit einem Wohnmobil in den Yellowstone Nationalpark, weiter nach Seattle, und dann die Westküste hinunter bis San Francisco.

Heute ging es erst einmal über den großen Teich. Malta – Frankfurt – Chicago – Denver, insgesamt 24 Stunden Reisezeit von Haustür zu Hotelzimmertür. Nun sind wir im Lexington Inn in Aurora, einem Vorort von Denver.