Raindrops keep falling on my head

Tja, das war wohl nix mit dem Wetter heute. Wer hätte gedacht, dass es in Korea auch mal regnet, nachdem wir drei Wochen Sonnenschein hatten (naja, ein paar Wolken waren schon dabei). So sind wir also mit dem Hotel-Shuttlebus zum Lotte Department Store gefahren. 10 riesige Stockwerke voller Produkte – da dürfte es so ziemlich alles geben, was die Konsumwelt zu bieten hat. Von Fischen in Geschenkverpackung über potenzfördernde Ginseng-Präparate hin zu Breitling-Uhren und K2 Outdoor Equipment. Das alles hat uns allerdings ziemlich überfordert, so dass wir dann weiter zum Dongdaemun Market gefahren sind.

Mich hat das heutige Wetter mit über 90% Luftfeuchtigkeit allerdings etwas angegriffen, so dass ich ziemlich bald zurück ins Hotel gefahren bin, während Heinz die Marktatmosphäre genossen hat. Ich habe mich derweil ein wenig in der hoteleigenen Gym umgetan. Auffallend war, dass zum einen alle koreanischen Gäste weißes T-Shirt und schwarze Hose anhatten (ich bin mit meinem roten Shirt und blauer Hose bestimmt aufgefallen); zum anderen sind alle auf dem Laufband nur gegangen, nicht gelaufen – nur ich Wessi hab’s getan… Dass die immer so aus der Reihe tanzen müssen, tststs.

Abends waren wir mit Daeseon, Kyungwha und Nikos, die wir ja bereits auf Jejudo getroffen hatten, im n.GRILL im N Seoul Tower (Link mit Internet Explorer anschauen) essen. Coole Geschichte, die Plattform dreht sich in ca. zwei Stunden einmal um 360 Grad, so dass man ganz Seoul zu Füßen hat. Glücklicherweise hat es heute Abend etwas aufgeklart, wenn auch die ein oder andere Wolke vorbei kam. Das Essen war gut, die Preise der Location angepasst – ich habe noch nie weit über eine halbe Million für ein Dinner ausgegeben… :)

Tja, nun also gleich ins Bett, morgen kurz gefrühstückt und ab geht es zurück nach Malta. Um 13:10 h KST hebt LH 719 ab nach München, dort landen wir um 17:50 h MESZ, um 19:55 h geht es dann weiter mit LH 1688 (durchgeführt von Air Malta) zurück auf den Felsbrocken im Mittelmeer. Jetzt müssen wir es noch irgendwie schaffen, dass diese blöde Zwischenlandung in Catania ausfällt. Ist ja wirklich irgendwie unnötig, wenn man einfach nur nach Hause will, 30 Flugminuten vor dem Ziel noch einmal auf Sizilien zu landen… Auf Malta sollen wir dann um 23:40 h eintreffen.

Ein Gedanke zu „Raindrops keep falling on my head“

  1. Pingback: Hömma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.