Grand Canyon

Heute stand der South Rim des Grand Canyon auf dem Programm. Glücklicherweise hatten wir im Hotel noch gefragt, ob der Shuttlebus vom Ort in den Park fahren würde – tat er nämlich nicht. Also fuhren wir mit dem Auto die paar Meilen, und fanden auch recht einfach einen Parkplatz – trotz der gefühlten 5.000 weiteren Besucher. Diese ließen uns allerdings sehr schnell den Entschluss fassen, nicht auf den parkinternen Shuttlebus “Rot” zu warten, sondern einfach mal loszulaufen.

Tja, und wie das dann bei uns so ist, sind wir auch gleich die ganze Strecke nach Hermits Rest gelaufen, 7.8 mi / 12.5 km. Jede Biegung bot wieder andere Ausblicke, und später sah man dann tatsächlich auch ganz tief unten den Colorado River. Dieser war schmutzig-braun, unserer Vermutung nach aufgrund der Regenfälle der vorigen Tage. Passte so aber auch ganz gut in die Gesamt-Farbkomposition.

Für den Rückweg nahmen wir dann aber doch den Bus, zumal sich die Auslastung zwischenzeitlich doch entspannt hatte. Am Parkplatz angekommen, fuhren wir dann noch zum Grandview Point, der aber ehrlich gesagt keine weiteren Erkenntnisse bot. So fuhren wir dann ziemlich geschafft ins Hotel zurück und gönnten uns etwas Entspannung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .