Avenue of the Giants

Weiter geht es durch die Redwoods! Zuerst stand aber ein Abstecher nach Ferndale auf dem Programm, einem Städtchen, das komplett im viktorianischen Stil erbaut wurde und auch noch so erhalten ist. Über eine schöne Nebenstraße fuhren wir dann zur Avenue of the Giants im Humboldt Redwoods State Park. Diese Straße ist der alte Highway 101; Wahnsinn, durch welch enge Straße sich früher der gesamte Verkehr schlängeln musste. Aber der war damals wohl auch deutlich geringer als heute.

Erster Stop war der Trail zur Drury/Chaney Grove, laut Infoblättchen “oft als einer der schönsten Wege im Park angesehen”. Und das ist nicht übertrieben, denn die Dichte an hohen Redwoods ist unglaublich.

Anschließend fuhren wir die verdammt holprige und enge Straße zur Big Tree Area. “Not advised for motorhomes”, aber wenn der LKW da lang fährt, können wir das auch. Ging auch, aber oft nur mit Schrittgeschwindigkeit. Die Anstrengung hat sich aber gelohnt, denn es gab noch einmal eine Steigerung in der Dichte von hohen Redwoods, und es gab den Giant Tree. 110 m hoch, 16 m Stammumfang, 19 m Kronenspannweite – sehr beeindruckend.

Weiter ging es die Avenues of the Giants entlang, die ihren Namen wirklich zu Recht trägt. In Myers Flat bezogen wir dann unseren Stellplatz im Giant Redwood RV Park, schön am Eel River gelegen und mit ein paar (kleinen) Redwoods garniert. Es ist verhältnismäßig warm, so dass wir draußen essen konnten, und dort nun beim Zirpen der Grillen einen Wein genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.