Ausflug nach Tigre

Heute stand ein Ausflug nach Tigre auf dem Programm, ein kleines Städtchen ca. 30 km nordwestlich von Buenos Aires, am Delta des Paraná gelegen. Dem Vorschlag unseres Reiseführers folgend nahmen wir erst den Zug nach Bartolomé Mitre, dann den Tren de la Costa. Der konnte zwar nur wenig Küste bieten, dafür aber einen sehr interessanten Umsteigebahnhof – voll mit schrulligen Antiquitätenhändlern.

In Tigre informierten wir uns über die zahlreichen Angebote von Bootsrundfahrten durch das Delta und entschieden uns letztendlich für eine einstündige Tour mit einem kleinen Boot. Recht nett, aber aufgrund der Zeit nur durch die Kanäle in der Nähe der Stadt, nicht in die naturbelassenen Gegenden weiter nördlich. Man kann halt nicht alles haben.

Nach einer kleinen Pause machten wir uns auf den Rückweg nach Buenos Aires, diesmal mit dem direkten Zug, der allerdings auch eine gute Stunde für die 30 km brauchte. Ein echter Bummelzug; es wird an vielen Stellen gebaut, aber grundsätzlich scheinen die Gleisanlagen auch keine allzu schnellen Fahrten mehr zu erlauben.

Abends gönnten wir uns ein Dinner im angesagtesten Restaurant im Stadtteil Puerto Madero, im Cabañas Las Lilas. Nette Location, aufmerksamer Service, gutes Essen, dementsprechende Preise. Noch einen kleinen Rundgang durch Puerto Madero und über die Plaza de Mayo, und dann war es auch genug für heute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.