Zum Hells Canyon

Nach ein wenig 7-Minute-Frühsport und einem Frühstück in der Sonne ging es weiter nach Südwesten. Zuerst die 13 nach Grangeville, dann auf der 95 nach Cambridge – beides Orte, die man sich getrost nicht merken muss, aber der Weg dorthin ist wirklich fantastisch. Zunächst wieder kurvig am South Fork Clearwater River entlang, dann über einen Pass, dann eine lange, steile Abfahrt mit grandiosem Weitblick hinunter ins Tal des Salmon River.

Am Fluss entlang den Canyon hinauf, und durch die Berge eine spektakulär kurvige Straße hinunter zum Brownlee Dam samt Stausee. Weiter ging es am nächsten Stausee entlang zum Oxbow Dam, und in den Hells Canyon hinein. Am Hells Canyon Park suchten wir uns Stellplatz 18, unten am See, und gönnten uns ein “America” – so heißt Budweiser dieses Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .