Hells Canyon

Heute ging es weiter in den Hells Canyon hinein. Dieser ist stellenweise tiefer als der Grand Canyon, wirkt aber nicht ganz so gewaltig. Die Stichstraße zum Hells Canyon Dam windet sich 22 Meilen am Seeufer entlang. Vom Besucherzentrum kurz hinter dem Damm gingen wir dann noch ein Stück eines Trails.

Anschließend ging es über die National Forest Road 39 eine endlose, enge Kurvenstrecke, hoch und hinunter, durch herbstliche Täler und über Pässe. Gut, dass sehr wenig Verkehr war, wir also kaum Autos vorbeilassen mussten, und auch kaum welche entgegen kamen.  So richtig vorwärts kommt man auf einer solchen Straße mit unserem Vehikel natürlich nicht…

In Joseph nahe des Wallowa Lake stoppten wir auf einem kleinen RV Park, nicht unbedingt schön, aber nah an der Main Street. Nach einem kurzem Shopping Trip gab es heute Dinner auswärts im Embers Brewhouse, dem lokalen Pub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .