Go West

Nach der Kurverei gestern hieß das Motto heute “Strecke machen”. Von Joseph auf der 82 nach Westen bis zum Interstate 84, dann diesen weiter nach Westen entlang. Plötzlich ging es steil hinab in die endlose Ebene von Nordostoregon. Dann Tank-, Einkaufs- und Starbucks-Stop in Pedleton – Sonntag hat in größeren Städten wirklich nichts zu bedeuten, die großen Läden haben alle geöffnet, und es ist ganz normaler Betrieb.

Weiter den I-84 nach Westen, ab Boardman immer am Columbia River entlang. Der Fluß entwickelt eine beachtliche Breite, fast schon wie ein Meeresarm, und durch den starken Wind hatte er auch richtig Wellengang. An einer Stelle waren sogar Kitesurfer unterwegs. Heinz nutzte die relativ ereignislose Fahrt zum Arbeiten – dem LTE-Netz von AT&T sei dank.

Kurz vor The Dulles ging es hinüber auf das andere Ufer, womit wir dann auch von Oregon nach Washington wechselten. Der RV Park in White Salmon war voll, so dass wir uns entschlossen, noch ein paar Meilen draufzulegen und über Husum nach Trout Lake zu fahren. Das hat sich gelohnt, wir fanden einen netten RV Park im Wald mit schönem Blick auf den Mt. Adams (3.751 m).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .